Topas

eingetragen in: Materialkunde | 0

topasMit einer Mohshärte von 8 gehört Topas zu den harten Mineralen und dient als Bezugsgröße auf der bis 10 (Diamant) reichenden Skala nach Friedrich Mohs. Ähnlich wie der Diamant ist er spröde und sehr leicht mit vollkommen glatten Bruchflächen zu spalten.

Der Topas existiert in vielen unterschiedlichen Farben, von farblos über gelb, braun, grün, rot, violett bis blau. Der Blautopas (Edel-Topas), der rosa schimmernde Topas sowie der orangerote Topas (Königstopas) gehören zu den besonders seltenen und begehrten Edelsteinen, sie verleihen einem Schmuckstück ganz besondere Faszination.

Vor Jahrhunderten wurde er oft mit Diamanten verwechselt, so das er heute noch in königlichen Kronjuwelen zu finden ist. Der bekannteste Fundort ist Brasilien, weitere Fundorte gibt es auch in Europa, Namibia und sogar der Antarktis.